Montag, 3. November 2014

Verstärkte Nutzung der Kernenergie als Klimaschutzmaßnahme nötig.

„Nuklearia eV. Regionalgruppe Franken fordert Konsequenz zum Bericht des Weltklimarates: Verstärkte Nutzung der Kernenergie als Klimaschutzmaßnahme nötig."


"Verschiedene Optionen sind verfügbar, mit denen die Erwärmung auf 2 °C wahrscheinlich beschränkt werden kann. Die jetzigen Minderungspläne sind dazu nicht ausreichend.(...)

Diese Szenarien beinhalten sowohl zügigere Verbesserungen der Energieeffizienz als auch eine Verdreifachung bis annähernd Vervierfachung des Anteils kohlenstofffreier und kohlenstoffarmer Energieversorgung durch Erneuerbare Energien, Atomenergie und fossile Energie gekoppelt mit Kohlenstoffabtrennung und -speicherung (CCS) bzw. Bioenergie mit CCS (BECCS) bis zum Jahr 2050. "

Quelle: http://www.de-ipcc.de/_media/141102_Kernbotschaften_IPCC_SYR.pdf


Im fünften Sachstandsbericht des Weltklimarates IPCC wird zum wiederholten Male auf die Bedeutung der Co-2 armen Energieerzeugung durch Kernkraftwerke hingewiesen. Die internationalen Klimawissenschaftler empfehlen unter anderem dringend den zügigen Ausbau der Kernenergie. 

Frank Heinze vom Erlanger Verein Nuklearia e.V.: "Der Weltklimarat setzt mit der neuesten Ausgabe des Weltklimaberichtes auf den Ausbau der Kernenergie und die Abscheidung von Kohlendioxid. In solche Methoden müssten jedes Jahr 147 Milliarden Euro zusätzlich investiert werden. Deutschland handelt mit der erschreckenden Zunahme fossiler Energieträger im Zuge des weltweit mit Kopfschütteln zur Kenntnis genommenen Ausstiegs aus der Nutzung der Kernenergie unverantwortlich. Eine neue Debatte über die Laufzeitverlängerung moderner deutscher Kernkraftwerke ist dringend notwendig.“ 

Kernkraft sei sauber, sicher und billig, China habe die Vorreiterrolle im Umweltschutz übernommen. Heinze weiter: "Derzeit befinden sich allein in China 31 neue Kernkraftwerke im Bau, 72 Reaktoren sind es weltweit. Bis 2030 sollen in China 150 neue Kernkraftwerke mit einer Kapazität von 200 Gigawatt in Betrieb sein. Hunderte Kohlekraftwerke können geschlossen werden, Millionen Menschen allein vor dem Smog-Tod gerettet werden.“


Der Nuklearia e.V. ist ein gemeinnütziger und parteiunabhängiger Verein zur Förderung der Kernenergie. Mehr Infos unter: http://nuklearia.de/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen