Mittwoch, 16. April 2014

Nuklearia Franken fordert Umdenken beim Klimaschutz

Nuklearia e.V. Regionalgruppe Franken fordert Umdenken beim Klimaschutz

Der Weltklimarat setzt mit der neuesten Ausgabe des Weltklimaberichtes auf den Ausbau der Kernenergie und die Abscheidung von Kohlendioxid. In solche Methoden müssten jedes Jahr 147 Milliarden Euro zusätzlich investiert werden. 

Deutschland handelt mit der erschreckenden Zunahme fossiler Energieträger im Zuge des überstürzten Ausstiegs aus der Nutzung der Kernenergie unverantwortlich. Kernenergie ist billig, sauber, umweltfreundlich und sicher. 

Mit dem europäischen Versuchsreaktor Myrrha (Multi-purpose Hybrid Research Reactor for Hightech Applications) wird nicht nur Atommüll recycelt, sondern auch Strom produziert. 

Frank Heinze von der Regionalgruppe Franken: "Eine neue Debatte über die Laufzeitverlängerung moderner deutscher Kernkraftwerke ist dringend notwendig. Die Planungskatastrophe "Energiewende" zeigt, dass wir eben nicht auf einer ideologischen Insel leben können." 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen